Flitterreisen

Flitterreisen: “Die Hochzeit ist der schönste Tag im Leben”, besagt eine alte Weisheit.

Aber was wäre ein offizieller Start in das gemeinsame Leben ohne Hochzeitsreisen? Immerhin bieten sie die Möglichkeit, gemeinsam zu entspannen und den ganzen Hochzeitstrubel hinter sich zu lassen.

Damit die Hochzeits-Reise zu einem dauerhaft positiven Erlebnis wird, braucht man nur logische Tricks zu beachten.

Die Vorfeld-Flitterreisen-Planung

Wie sieht die Vorfeld-Honeymoon-Planung aus?

Zuerst sollten das Budget überblickt werden? Wie viel Geld kann und will man in die Hochzeitsreise investieren?
Wann will man verreisen? Direkt nach der Hochzeit oder mit zeitlicher Lücke?

Und: Gibt es Kinder, Pflanzen und Tiere, die zu Hause bleiben und die während der Abwesenheit von Dritten versorgt werden müssen?

Sind all diese Fragen beantwortet, hat man den Kopf für andere Planungsaspekte wie dem Reiseziel frei.

Wohin geht die Hochzeitsreise?

Die Auswahl an möglichen Urlaubsorten für die Flitterreisen ist riesig; potenzielle Traumplätze finden sich überall in der Welt.

Wer einen Städtetrip bevorzugt, fühlt sich in Metropolen wie Paris und Rom, Venedig, Barcelona oder Berlin gut aufgehoben: Hier kann man nach Lust und Laune bummeln gehen, die Sehenswürdigkeiten besichtigen und sich bei einem romantischen Abendessen tief in die Augen schauen.

Alle mit noch mehr Hummeln im Hintern versuchen sich stattdessen an einer Abenteuerreise: Klettern in den Alpen oder im Himalaya, Backpacking in Australien oder die Panamericana inklusive Rocky Mountains und Anden? Bei ausreichend Zeit versprechen diese Ziele auf alle Fälle Nervenkitzel.

Und die Paare, die in ihrem Honeymoon einen exklusiven, ruhigen Strandurlaub favorisieren, finden auf Hawaii oder den Malediven die besten Voraussetzungen.

Flitterwochen - HochzeitsreiseBrautpaar verbringt gemeinsame Zeit unmittelbar nach der Hochzeit
althochdeutsch: filtarazan „liebkosen“
mittelhochdeutsch: gevlitter „heimliches Lachen“
mittelhochdeutsch: vlittern „kichern, flüstern, kosen“

Was braucht man zusätzlich für gelungene Flitterwochen – Flitterreise?

Alle notwendigen Papiere wie Personalausweise, Reisepässe und Führerscheine müssen gültig sein; benötigte Visa brauchen Vorlauf und sollten rechtzeitig beantragt werden.

flitterreisen flitterwochen-urlaub

Je nach Reiseziel empfiehlt sich eine Information beim Auswärtigen Amt über die Sicherheit für Touristen.
Wenn Paare ihre Hochzeitsreisen langfristig planen, gehört zusätzlich eine Reiserücktrittversicherung ins Gepäck: Immerhin ist es nicht auszuschließen, dass der Partner erkrankt oder aus beruflichen Gründen verhindert ist.

Bei Erkrankungen am Urlaubsort wirkt eine intakte Krankenversicherung beruhigt. Noch beruhigender ist es, wenn man im Vorfeld geklärt hat, welche Kosten die Krankenkasse bei einem Arztbesuch oder Krankenhausaufenthalt im Ausland übernimmt.

Zwar erscheinen diese Aspekte aufwendig, sie sind aber organisierbar. So hat man bald genug Zeit für die netten Gegenstände innerhalb des Koffers.
Hierzu gehören eine kleine Reiseapotheke und eine gelungene Auswahl an Kleidungsstücken, die sich für verschiedene Anlässe eignen: Darf es etwas Elegantes für den abendlichen Restaurantbesuch sein? Oder lieber das Zubehör für einen sportiven Urlaub? Am besten nimmt man eine Auswahl in den Honeymoon mit, es müssen nicht Unmengen sein. Viele Ferienwohnungen und Hotels bieten die Möglichkeit, die Kleidung zu reinigen.

Also: Ab an den Traualtar, Lieblingsstücke einpacken und los geht’s in den Flitterwochen!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Flitterreisen, 10.0 out of 10 based on 1 rating